Rahmenprogramm

Rückblende

heißt eine Reihe von Filmen, die sich mit den Arbeiten eines wichtigen Künstlers/in beschäftigt.
In diesem Jahr wurde VADIM GLOWNA eingeladen, der aufgrund seiner zahlreichen Rollen
in Film und Fernsehen weithin bekannt ist, der aber auch als Regisseur interessanter
Filme hervorgetreten ist.


Vadim Glowna

Unverwechselbar die kehlige Stimme, mit der er wie kein anderer das kaputte Lebensgefühl seiner Antihelden zum Ausdruck bringt. Wenn Vadim Glowna säuselt, röchelt, flüstert oder mit erstickenden Worten nach Atem zu ringen scheint, zieht er alle in seinen Bann. Spezialist für gebrochene Charaktere, die im Lebenskampf am Abgrund stehen, die mit skeptischer Weltsicht die Zeitläufe durchwandern und lakonisch auf Schicksalsschläge reagieren, spielt Glowna nach eigener Aussage diese unangepassten Außenseiter, die aus eigenem Willen außen stehen, gern: "Sie verkörpern einen Rest von Freiheit." Das geht bis in die Rollen zerbrochener oder ambivalenter Väter, die ihren Kindern keine Chance lassen. Einer der Anti-Väter wird in "Agnes und seine Brüder" vom Sohn (Moritz Bleibtreu) erschossen. Der Film gehört zu vier Arbeiten unter der Regie von Oskar Roehler. Der von Hannelore Elsner geschiedene Bruno, der noch ein Mal eine Nacht mit ihr verbringt (Roehlers "Die Unberührbare"), brachte ihm 2000 den Preis der Deutschen Filmkritik als Bester Hauptdarsteller ein.

Glowna, der knapp 120 Rollen gespielt hat, ist als Regisseur und Produzent tätig und wurde für seine Hamburger Großstadtballade "Desperado City" 1981 in Cannes mit der Camèra d'Or für das Beste Erstlingswerk ausgezeichnet.


Am Montag den 3. September liest Vadim Glowna aus seiner Autobiografie „Der Geschichtenerzähler" zu unserem Filmfest.



Filmbeiträge zu Vadim Glowna:

Vier Minuten

Drama – Deutschland 2006
FSK: 12, 111 Min.
Regie: Chris Kraus
Darsteller: Hannah Herzsprung, Monica Bleibtreu, Sven Pippig

Die 21-jährige Jenny ist noch keiner Auseinandersetzung aus dem Weg gegangen. Deshalb muss die junge Mörderin nun eine Gefängnisstrafe antreten. Da ihre Hände sowohl Wächter krankenhausreif prügeln, als auch hingebungsvoll Schumann spielen können, soll die strenge Klavierlehrerin Traudel Krüger sie unter die Fittiche nehmen.
Obwohl Jenny ihre Wut nun an der 80-jährigen Mitgefangenen auslässt, verbindet die zwei
äußerst schwierigen Menschen zumindest eines: die Liebe zur Musik.

www.vierminuten.de
www.pifflmedien.de

Das Haus der Schlafenden Schönen

Drama 
Deutschland 2006
FSK: 16, 103 Min.
Regie: Vadim Glowna
Darsteller: Vadim Glowna, Maximilian Schell, Angela Winkler

Auf Empfehlung eines Freundes besucht der um seine Familie trauernde Edmond das verschwiegene Etablissement von Madame. Dort finden reife Herren wie er Trost und Ablenkung durch eine Nacht in Gegenwart eines schlafenden, jungen Mädchens. Übergriffe sind verboten, lediglich die Fantasie wird im gemeinsamen Bett angeregt. Edmond jedoch will mehr.
Bildgewaltige Erotikpoesie. Der bekannte Schauspieler Vadim Glowna knöpft sich in Personalunion als Hauptdarsteller, Regisseur, Autor und Produzent ein düster-romantisches Meisterwerk des japanischen Literaturnobelpreisträgers Yasunari Kawabata vor und verlegt die Handlung nach Berlin.



Baader

Drama – Deutschland 2001
FSK: 12, 115 Min.
Regie: Christopher Roth
Darsteller: Frank Giering, Laura Tonke,
Vadim Glowna, Jana Pallaske,

In den späten 60er Jahren fällt der junge Kleinkriminelle Andreas Baader verstärkt sowohl der Polizei als auch der weiblichen Studentenwelt auf. In den wilden Jahren der Studentenbewegung schließt er sich einer revolutionären Bande an, gewinnt die Liebe der Polit-Aktivistin Gudrun Ensslin und entwickelt sich vom kleinen Autodieb zum politisch bewussten, rhetorisch versierten
Brandstifter und Bombenleger. Dadurch gerät er ins Visier von Kurt Krone, Chef des BKA.
Zwischen Jäger und Gejagtem entwickelt sich eine eigenwillige Symbiose.


www.baader-derfilm.com



Lapislazuli - Im Auge des Bären

Kinderfilm/Fantasy
Österreich/Deutschland/Lu. 2006
FSK: 0 – 106 Min.
Regie: Wolfgang Murnberger
Darsteller: Clarence John Ryan, Julia Krombach,
Vadim Glowna, Paula Nocker, Lena Stolze, Hans-Werner Meyer, Christoph Waltz, Gregor Bloéb,

In den Tiroler Bergen erweckt ein Meteoriteneinschlag den Steinzeitknaben Baata aus seinem Tiefkühlschlaf im Gletscher. Auf seinen Streifzügen durch die Berge begegnet der
scheue Jüngling der frisch aus dem Ferienhaus entlaufenen Sophie. Zwischen den beiden so
grundverschiedenen Kindern entwickelt sich eine Freundschaft ohne viele Worte.
Die wird bald auf die Probe gestellt, als ungemütliche Wissenschaftler Baata zu Leibe rücken.

www.lapislazuli-derfilm.de


Außer Wettbewerb

Hände weg von Mississippi

Kinderfilm/Kriminalfilm, Deutschland 2007
FSK: Ohne Altersbeschränkung, 100 Min.
Regie: Detlev Buck
Darsteller: Katharina Thalbach
, Zoë Mannhardt
Christoph Maria Herbst, Hans Löw, Milan Peschel

Sommerferien. Die zehnjährige Emma fährt zu ihrer Großmutter Dolly aufs Land. Dort ist gerade der wohlhabende Nachbar Klipperbusch gestorben und sein einziger Verwandter, der Neffe Albert Gansmann will das Erbe so schnell wie möglich zu Geld machen. So versucht er auch. Klipperbuschs eigenwilliges Pferd "Mississippi" an den Pferdeschlachter zu verkaufen. Im letzten Moment kann Emma mit Hilfe von Dolly und Tierarzt Knapps das Tier retten. Doch plötzlich will Gansmann das Pferd mit allen Mitteln wieder zurück haben. Emma und ihr Freund Leo finden heraus, dass dieser Sinneswandel irgend etwas mit dem Testament des verstorbenen Klipperbusch zu tun haben muss.

http://www.delphi-film.de/de/
http://www.mississippi-derfilm.de/

 





Das große, helle Foyer des > CINEXX ist der geeignete Raum für Filmpremieren.




Die Verköstigung wird durch die ausgezeichnete Küche der > MATRIX übernommen. Hier bewirten Sie Küchenchef Georg Mattheis und sein Team.

Für Cocktails und Drinks steht die angegliederte Kinobar DRINXX zum Feiern zur Verfügung.